Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Welche unentwegten Fanaten schauen denn immernoch auf diesen Blog??? Der Wahnsinn, hier hat doch der Staub schon ordentlich angesetzt.

Fotos gibts seit Ewigkeiten keine mehr (...zumindest keine öffentlichkeitstauglichen). Arbeitsinfos will kein Mensch hören. Deswegen wird hier weiterhin Land unter vorherrschen ohne Aussicht auf diderische Abenteuer.

 

in diesem Sinne, der in der Versenkung verschwundene Autor 

2 Kommentare 8.7.07 22:48, kommentieren

Für alle hartgesottenen....

...für die vereinzelten Seelen, die sich ab und an aufm Blog verzweifelt nach Neuem suchend wiederfinden:

 

Meine neue Homezone alias Festnetznummernpendant zu Herzo(genaurach). Also Montags bis Freitag abend lautet:

 

09132 7313770

 

keep on running 

4.4.07 20:59, kommentieren

Pu-man

Seit heute ist es also soweit:
Meine Wenigkeit wird bis mindestens 31.08. im Product Management Apparel bei Puma zu Herzogenaurach sein Unwesen treiben.

Nach Tag 1 kann man jetzt schon sagen, dass ich mit der Abteilung riesiges Glück hatte. Die benötigte Anfangssympathie ist definitv vorhanden. Zudem deutet sich enorme Bereitschaft und Betreuung der beiden Tischnachbarn an. Perfetto.

 Ab Donnerstag lautet denn auch meine neue Postanschrift folgendermaßen:

Goethestraße 19,
91074 Herzogenaurach

Homezone wird wohl auch in Bälde verändert werden. Stetiger Internetzugang ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar, während der Arbeit für privaten Gebrauch aufgrund ungünstiger Sitzplatzkonstellation äußerst unwahrscheinlich.

 Soweit so gut.

26.2.07 20:54, kommentieren

update

Ich warte noch immer auf die letzten Fotos aus Kopenhagener Tagen. Vielleicht is es auch besser diese nicht mehr zu erhalten....

Ansonsten - wie sich eh schon rumgesprochen hat - bin ich von 26.02. bis 31.08. definitiv als Praktikant in Herzogenaurach im Bereich Product Line Management Apparel Sports Perormance tätig. Dh mit 2 weiteren Praktikanten "dienen" wir den 3 leadern für swimming, running und fitness-kleidung (ohne schuhe).

soviel dazu....

24.1.07 16:30, kommentieren

o2 can do

Tatsächlich bin ich nun wieder mobil erreichbar unter der altbekannten, neuen Handy-Nummer: 0176 61 09 74 26 oder
homezone: 0941 41 20 98 0 38.

Ich hoffe, dass es demnächst schon wieder  wasserfeste Bestandsmeldungen gen mittelfristiger Zukunftsplanung zu vermelden gibt.

bis dann, adiö

4.1.07 19:16, kommentieren

Daheim

Nach 1-tägigem Aufenthalt in Kassel bzw Witzenhausen bzw Göttingen verbring ich nun den 4.Tag in der Heimat. Aufgrund Problemen mit der Sim-Card und nicht wunschgemäß verlaufenden Verhandlungen mit den Herren von O2 bin ich nach wie vor nicht via Handy erreichbar. Kann sich nur noch um Tage handeln.

Daher bieten sich derzeit am ehesten Festnetz im Elternhause (08772 5792) oder e-mail als Kontaktoptionen an.

Fotos werd ich erst im neuen Jahr erhalten. Bis dahin wird wohl nicht allzuviel passieren bzgl blog-Fortentwicklung.

 

Darum wünsche ich vorneweg schonmal einen angenehmen Jahresklang mit beste Neujahrswünschen.

27.12.06 14:46, kommentieren

Schicht im Schacht

Soderla,

mein Kopenhagener Aufenthalt nähert sich dem Ende. Irgendwie sehr schade, weil es am Schluss immer besser wurde und ich auch in die Wohnheimmafia(s) reingerückt bin. Dort wo sich das wahre Leben für Auslandsstudenten abspielt.

Universitär habe ich mein Soll auf jeden Fall mehr als erfüllt, was bei eherem Kontakt zu den Wohnheimler gefährdet gewesen wär.

Weitere Wertungen bzgl. Soll erfüllt werden vorerst zensiert.

Unterm Strich bleibt, dass Kopenhagen mehr als nur ne Reise wert ist. Man weiß ja nie, was sich ergibt. Auf jeden Fall ein Ort zum Wohlfühlen.

Nach diesem Eintrag wird nochmal in geräumer Zukunft eine Fotoserie folgen. Danach weiß ich nicht, ob der Blog Überlebenschancen hat. Mal schaun.

Abfahrt erfolgt wohl Freitag nachts. Ankunft danach bei nem Amigo nahe Göttingen. Weiterfahrt gen Heimat folgt am Sonntag morgen.

Dh ab 24.12. spätmittags bin i wieder in niederbayerischen Gefilden. Freu mich natürlich auch auf die Heimat. Bei so a paar Monaten in der Ferne, zeigt sich dann scho deutlich, welchen Wert die heimische Idylle hat.

Damit brems ich mich hier. Wünsch allen, die sich meinen Käse durchgelesen haben, schöne Feiertage und ein angenehmes Fest.

 

BG Markus alias Dider

21.12.06 12:22, kommentieren